Webseiten & Informationen für die Berufsbildung

Sie wollen sich weiter informieren oder sehen was außerhalb Hamburgs im beruflichen Globalen Lernen passiert? Hier finden Sie viele nützliche Informationen und Verlinkungen zu Themen des Globalen Lernens an Berufsschulen, sowie Hinweise auf Theorie und Praxis.

Globales Lernen und berufliche Bildung in Hamburg | Globales Lernen und berufliche Bildung bundesweit | Workshops und Projekte | Buchveröffentlichungen

Globales Lernen und berufliche Bildung in Hamburg


Broschüre Globales Lernen für Berufsschulen in Hamburg

Die Broschüre „Globales Lernen für Berufsschulen in Hamburg“ liefert einen Überblick über verschiedene Anbieter, die in Hamburg außerschulische Angebote des Globalen Lernens für Berufsschulen zur Verfügung stellen. Die Broschüre kann bei der Hamburger Außenstelle von Engagement Global bestellt  oder hier als  pdf herunter geladen werden.

Zeitschrift Berufliche Bildung Hamburg

“Berufliche Bildung Hamburg” ist die Zeitschrift des Hamburger Instituts für Berufliche Bildung (HIBB). Sie informiert über die Arbeit und aktuelle Entwicklungen der Schulen, bildungspolitische Neuerungen und pädagogische Fragen. Die Zeitschrift erscheint in der Regel dreimal im Jahr und befasst sich auch mit Themen des Globalen Lernens. Die Ausgabe 1/2015 beschäftigt sich beispielsweise mit Projekten für Migrant/innen oder zur Inklusion sowie mit der Auszeichnung von Hamburger Berufsschulen als Klimaschutzschulen. Mehr Informationen und aktuelle Ausgaben zum Download finden Sie beim HIBB.

Rahmenkonzept Klimaschutz an berufsbildenden Schulen
Das HIBB kooperiert seit 2010 eng mit dem am Landesinstitut für Lehrerbil­dung und Schulentwicklung (LI) geschaffenen Projekt Klimaschutz an Schulen.  Das in diesem Zusammenhang verfasste Rahmenkonzept bildet die Grundlage dafür, in und mit den berufsbildenden Schulen in Hamburg eine gemeinsame Strategie zu entwickeln, die es ermöglicht, den Klimaschutz curricular, personell und kommunikativ strukturell im Sinne der Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) als Quer­schnittsthema zu verankern und in aktives Handeln umzusetzen.

Rahmenkonzept Klimaschutz an berufsbildenden Schulen (PDF)

“Bildung für nachhaltige Entwicklung und Globales Lernen an Hamburger Berufsschulen”

Die Implementierung von Themen Globaler Entwicklung an Berufsschulen wird in Hamburg derzeit u.a. einem Projekt zweier Schulen deutlich. Projektträger ist das Hamburger Institut für Berufliche Bildung (HIBB). Die beiden Projektschulen (Gsechs – Berufliche Schule Holz, Farbe, Textil und W4 – Berufliche Schule Gesundheitspflege) haben sich zum Ziel gesetzt, Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und Globales Lernen (GL) im beruflichen Unterricht, unter Einbindung bereits bestehender globaler Lernpartnerschaften mit Mosambik, zu vermitteln und dauerhaft in die Schulcurricula einzuführen. Download Projektübersicht (PDF)

Globales Lernen und berufliche Bildung bundesweit

 

Für Referent_innen: Informationen über Ausbildungsberufe
Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) listet zu allen Ausbildungs- und Fortbildungsberufen die jeweiligen Rahmenlehrpläne für den Berufsschulunterricht auf. Darin können Referent_innen des Globalen Lernens Anknüpfungspunkte für ihre Angebote finden. Die Rahmenlehrpläne sind lernfeld- und kompetenzorientiert.

Portal Nachhaltigkeit (BIBB)

Im Portal ‘Nachhaltigkeit’ des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) werden seit 2003 nicht nur „Beispiele guter Praxis“ in einer good-Practice-agentur dokumentiert. Hier finden sich außerdem aktuelle Förderungsausschreibungen für innovative Projekte, fortlaufende Projekte, anhand derer an unterschiedlichen Lernorten Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung (BBNE) sichtbar gemacht wird. Viele der aufgeführten Projekte wurden innerhalb der UN-Dekade „Bildung für eine nachhaltige Entwicklung“ prämiert.

Newsletter der Beruflichen Bildung

Das Entwicklungspolitische Bildungs- und Informationszentrum e.V. (EPIZ) bietet einen Newsletter zum Globalen Lernen in der beruflichen Bildung an. Er erscheint vierteljährlich und enthält Informationen zu aktuellen Veranstaltungen und Bildungsmaterialien. Bei Interesse kontaktieren Sie bitte Silvana Kroehn: kroehn[@]epiz-berlin.de.

Strategie-Papier zur Verankerung des Globalen Lernens in der Berufsbildung (EPIZ, 2013)

In diesem Strategie-Papier nennt das Berliner EPIZ nicht nur Herausforderungen bei der Umsetzung sondern auch gute Gründe für die Implementierung globaler Themen in die Lehrpläne der Berufsausbildung. Nach langjähriger Erfahrung mit der Thematik heißt es dort:
“Gerade junge, qualifizierte und kritisch denkende Personen werden
die Wirtschaft der nächsten Jahrzehnte gestalten. Nur wenn sie ein Bewusstsein über die Verfügbarkeit von Ressourcen und den Zusammenhang von Lebensstandard und öko-sozialen Folgen haben, können sie ihre beruflichen Aktivitäten dazu in Beziehung setzen und bewusste Entscheidungen treffen.” (Download Strategiepapier, PDF)

Inklusion in der beruflichen Bildung

Das Bundsinstitut für Berufsbildung (BIBB) liefert eine interessante Übersicht von Veröffentlichungen zum Thema Inklusion in den Berufsschulen zum Einlesen und Weiterdenken.

Bibliographie zum Thema “Nachhaltigkeit in der beruflichen Bildung“ vom BIBB von 2007

Auf den Seiten des Bundesinstituts für Berufsbildung finden Sie eine ausführliche Sammlung zu Lektüre aus dem Bereich Nachhaltigkeit (PDF). Aus dem selben Jahr stammt vom BIBB auch die Ausgabe 5 der Fachzeitschrift Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis (BWP) zum Thema Nachhaltigkeit in der beruflichen Bildung.

Nachhaltigkeit in der Berufsbildung

Auf dem Bildungsserver finden Interessierte eine ausführliche Link-Sammlung zu den verschiedenen Anknüpfungspunkten aus Berufsbildung und Nachhaltigkeit.

Engagierte Berufsschul-Lehrer_innen treffen sich

Beim Café Berufe Global vernetzt das EPIZ ein- bis zweimal pro Jahr  bei Kaffee und Kuchen engagierte Berufsschullehrer_innen. Wenn Sie Lust haben, dabei zu sein und sich über Globales Lernen in der beruflichen Bildungspraxis auszutauschen, dann nehmen Sie Kontakt zu Silvana Kröhn auf (kroehn [@] epiz-berlin.de).

Workshops und Projekte

 

GLOBE-Workshops – Globales Lernen an Berufsschulen

Der Verein ICJA Freiwilligenaustausch weltweit bietet im Rahmen des Projekts “GLOBE – Globales Lernen an Berufsschulen” bundesweit Workshops zu Globalisierungsthemen für Berufsschulen und Fachoberschulen an. Ziel der Workshops ist es, die Schüler und Schülerinnen an den Berufsschulen mit interaktiven und spielerischen Methoden für Globalisierungsprozesse und ihre eigene berufliche sowie persönliche Rolle darin zu sensibilisieren. Gleichzeitig berichten die Teamenden von ihren eigenen Erfahrungen im Ausland und stellen den entwicklungspolitischen Freiwilligendienst “weltwärts” als eine Möglichkeit vor, nach der Berufsausbildung mit einem staatlich geförderten Programm ins Ausland zu gehen.
Mehr Informationen finden Sie auf der Homepage des Vereins ICJA

Film: “Wir lernen Diversity” (2014)

Im Rahmen des Projekts “Der Vielfalt gerecht werden – Diversity in Ausbildung und Beruf” des Bildungsteams Berlin-Brandenburg e.V. ist ein Film entstanden, der Einblicke in die Philosophie, Ziele und die praktische Arbeit des Vereins bietet. Der 13-minütige Film lässt sowohl Auszubildende als auch Mitglieder des Bildungsteams zu Wort kommen und wirbt für ein aktives, soziales Diversity-Management in der Berufsausbildung. Im Mittelpunkt steht dabei der Begriff der Inklusion als Einbindung aller in alle Prozesse:

Handreichung Kochen Umsetzung des KMK-Rahmenlehrplans (2011)

Das EPIZ bietet eine Handreichung zur Umsetzung des KMK-Rahmenlehrplans für den Ausbildungsberuf Koch/Köchin unter Einbezug Globalen Lernens und Bildung für Nachhaltige Entwicklung. Auf 16 Seiten bietet sie für Berufsschulen und Lehrkräfte konkrete Beispiele für die Umsetzung von Globalem Lernen in der Ausbildung. Sie finden für jedes Lernfeld Zielformulierungen und Inhalte. Und Sie werden feststellen, dass Nachhaltigkeit und globale Zusammenhänge oft sehr einfach in den Regelunterricht integrierbar sind und keinen oder wenig Mehraufwand bedeuten.
Download Handreichung (PDF)

Aktionsspiel “Weltwirtschaft und wir”

Der Werkhof e.V. aus Darmstadt bietet zum kostenlosen Download ein Spiel an, bei dem es um die Erzeugung und Vermarktung von Aluminium  geht, um Schulden und Abhängigkeiten. Während des Spiels treten ökonomische, politische, ökologische und soziale Probleme auf. Die Identifizierung mit der eigenen Rolle und die Verhandlungen mit den Mitspielenden öffnen den Blick für  weltwirtschaftliche Zusammenhänge, Machtverhältnisse und Interessenkonflikte und laden dazu ein, eigene Handlungsmöglichkeiten herauszufinden.

Die Spieldauer ist variabel, Sie sollten allerdings mindestens 4 Stunden für die Vorbereitung, 4 Stunden Spielzeit und  2 Stunden für die Auswertung einplanen. Mindestens 18 Personen sollten mitspielen + 3 für die Spielleitung.
Download des Spiels unter:
www.tatort-weltmarkt.de

Holz-Wald-Stadt: Eine Besichtigungs- und Erkundungstour

Das BUND-Projekt “Holz – Wald – Stadt” hat das Ziel, mittels verschiedener thematisch organisierter Führungen für Berufsschüler/innen und Berufsschullehrer/inne aus dem erweiterten Holzfachbereich, aber auch für andere Interessierte die Bedeutung des Waldes und des Holzes in einer Stadt auf eine andere Art und Weise darzubringen und erlebbar zu machen. Hier finden Sie den Schlussbericht mit der Beschreibung des Konzepts für die Führung, mit Angaben der anhand von konkreten Orten zu vermittelnden Lerninhalt sowie eine Analyse der Umsetzbarkeit und Empfehungen für die Durchführung.
Schlussbericht Teilprojekt 4: Holz-Wald-Stadtführung

Buchveröffentlichungen

 

Vogel, Thomas (2011): Naturgemäße Berufsbildung : gesellschaftliche Naturkrise und berufliche Bildung im Kontext Kritischer Theorie
“In dem Buch werden zunächst die zahlreichen Widersprüche im industriegesellschaftlichen Naturverhältnis untersucht. Die kritische Analyse dieser Widersprüche liefert die Grundlage für eine neue, naturgemäße Berufsbildungstheorie. Mit Vorschlägen zur konkreten Umsetzung wendet sich das Buch abschließend auch an Bildungspraktiker.” (BIBB Doku)

be my guest – Arbeitsmaterialien zur Nachhaltigkeit
Im Cornelsen Verlag finden Sie verschiedene Materialien zu Aspekten von Nachhaltigkeit in Gastronomieberufen. Neben Prüfungstrainer für alle Fächer und Lernfelder, stehen berufsübergreifende Arbeitsmaterialien zur Nachhaltigkeit und Online-Material für Lehrende und Lernende gegen Entgelt bereit. Die Materialien sind Ergebnisse eines Modellprojektes Berufliche Bildung für nachhaltige Entwicklung, gefördert vom BMBF. Das Arbeitsheft wird durch ein Lösungsheft ergänzt.

Kettschau, I.; Mattausch, N. (Hrsg.) (2013): Nachhaltigkeit im Berufsfeld Ernährung und Hauswirtschaft am Beispiel der Gemeinschaftsverpflegung.
Arbeitsprozesse, Qualifikationsanforderungen und Anregungen zur Umsetzung in Unterricht und Ausbildung.

Unterrichtsmaterialien für berufsbildende Schulen