Angebotssuche

  • Jahrgang

  • Anbieter/innen

  • Angebotsart

  • Themen

DREHKREUZ ST. GEORG – Urbanes Nebeneinander auf 2 km²

Schätzungen zufolge werden 2050 über 70 % der Menschen in Städten leben.

In den Metropolen der Welt wird sich entscheiden, ob wir Lösungen für ein friedliches und ressourcenschonendes Zusammenleben finden werden. Der Stadtteil St. Georg ist nur knapp 2 km² groß und zählt mit seinen 10.000 Einwohner_innen zu einem der kleinsten der Stadt. Hier treffen sich viele unterschiedlichste soziale, religiöse und gesellschaftliche Gruppen. Ob Schauspiel, syrisches Restaurant, Gay-Kino, indischer Supermarkt oder Shisha-Shop — die kulturelle und religiöse Vielfalt im Stadtteil ist enorm: Zwischen der katholischen Domkirche St. Marien bis zur Centrum-Moschee liegen nur wenige hundert Meter. DREHKREUZ ST. GEORG – Urbanes Nebeneinander auf 2 km² weiterlesen

DIE ZUKUNFT DES HAFENS – MIT DER GEHEIMAGENTUR DEN BAAKENHAFEN KENNENLERNEN

Die geheimagentur hat im Hamburger Hafen Kontakt zu somalischen Piraten aufgenommen, mit philippinischen Hafenarbeitern Karaoke gesungen und sich mit den Ausbeutungsverhältnissen in der Kreuzfahrtindustrie beschäftigt.

90 % der Waren, die wir nutzen, kommen über den Wasserweg zu uns. Der Hafen verbindet uns mit der ganzen Welt. Und doch kriegen wir davon kaum mehr etwas mit. Seeleute kommen nicht mehr in die Stadt, und Hamburger Bürger_innen nutzen den Hafen nur noch selten als Hafen.  Der Hamburger Hafen ist zu einer Art Kulisse geworden, die für Spektakel wie Hafengeburtstag oder Blue Port zur Verfügung steht, während die Sehnsucht nach der See in All-inclusive-Kreuzfahrten kommodifiziert wird. DIE ZUKUNFT DES HAFENS – MIT DER GEHEIMAGENTUR DEN BAAKENHAFEN KENNENLERNEN weiterlesen

REFUGEE STRUGGLES IN HAMBURG – Geflüchtete berichten von ihren Erfahrungen

Der Stadtrundgang zeigt Hamburg aus der Perspektive von Geflüchteten. Zwei Aktivisten aus verschiedenen Netzwerken (z. B. Lampedusa in Hamburg) berichten von ihren Erfahrungen mit politischer Organisierung, Unterstützungsstrukturen in der Stadt oder dem Hamburger Senat.  REFUGEE STRUGGLES IN HAMBURG – Geflüchtete berichten von ihren Erfahrungen weiterlesen

MEAT ME – EINE EINFÜHRUNG IN DIE GLOBALE FLEISCHINDUSTRIE

Am Fleischkonsum scheiden sich die Geister. Ist es richtig Tiere zu essen oder nicht?

Die Antwort mag für viele der persönliche Geschmack geben. Doch unser heutiger Fleischkonsum wirft noch viel mehr Fragen auf. Denn wer kann sich heute noch vorstellen, dass vor 100 Jahren einmal Menschen wegen zu hoher Fleischpreise ihr Leben riskiert haben? Heute ist Fleisch so billig wie nie zuvor. Gleichzeitig ist Veganismus voll in Mode, Lebensmittelskandale nehmen zu. MEAT ME – EINE EINFÜHRUNG IN DIE GLOBALE FLEISCHINDUSTRIE weiterlesen

Anders leben – besser wirtschaften

Gemeinwohl-Ökonomie als alternatives Wirtschaftsmodell

Die gegenwärtige Form unseres Wirtschaftens hat eine Krisenlandschaft hinterlassen: Klimakrise, wachsende Schere zwischen Arm und Reich, schrankenloser Ressourcenverbrauch, unzumutbare Arbeitsbedingungen. Anders leben – besser wirtschaften weiterlesen

ICHDUWIRUNSER – GEMEINSCHAFT UND KOOPERATION

In diesem Workshop kreiert die  Tanzpädagogin Paola Osorio Räume, in denen sich die Schüler_innen mit ihren individuellen Fähigkeiten, Vorstellungen und Erfahrungen einbringen können.

Nach einem thematischen Einstieg rund um Bedürfnisse, Wünsche und Rechte, geht es mit Bewegung in ausgewählte Übungen und Reflexionen. ICHDUWIRUNSER – GEMEINSCHAFT UND KOOPERATION weiterlesen

Carrotmob macht Schule

Handbuch-Titel-1080x675Carrotmob macht Schule ist ein bundesweites Programm für Schulen und Bildungseinrichtungen. Es richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer sowie Pädagoginnen und Pädagogen, die mit Schülerinnen und Schülern ab 15 Jahren zu den Themen Klimawandel und Klimaschutz aktiv werden möchten. Die Teilnahme am Programm ist kostenfrei. Mehr dazu gibt’s hier.

G20 in Hamburg – Was wird da eigentlich „fairhandelt“? – Zwei Angebote zum Gipfeltreffen

Am 7. und 8. Juli treffen sich die Regierungsvertreter*innen der größten und reichsten Industrie- und Schwellenländer in Hamburg, um über Finanzpolitik, Klima und Handel zu sprechen. Doch welche Staaten sind das eigentlich, die da zusammen kommen? Welche Bedeutung haben sie im globalen Vergleich? Und wie hängen sie durch internationalen Handel zusammen?

Bei einer Smartphone-gesteuerten Stadtrallye mit anschließendem Workshop oder im Rahmen einer 90-minütigen Unterrichtseinheit erhalten Schülerinnen und Schüler einen Überblick darüber, wie sich die Gruppe der G20 zusammensetzt, welche Themen behandelt werden und welche Bedeutung die verschiedenen Länder im internationalen Vergleich haben. Im Fokus stehen die Rolle der G20 bei der Umsetzung (gerechter) internationaler Lieferketten und mögliche alternative Ansätze wie der Faire Handel.

FAIR HANDELN – EIN BESUCH IM SÜD-NORD KONTOR

Das Süd-Nord Kontor ist das Zentrum des Fairen Handels in Hamburg. In den Lagerräumen liegen Lebensmittel, Textilien und Handwerk aus der ganzen Welt. FAIR HANDELN – EIN BESUCH IM SÜD-NORD KONTOR weiterlesen

DIE REISE EINER PLASTIKFLASCHE – IDEEN ZUR MÜLLVERMEIDUNG

Was geschieht mit einer Plastikflasche, nachdem wir sie benutzt haben? Die Pädagogin Berenike Binder zeichnet den Weg einer Plastikflasche nach: Millionen Flaschen treiben im pazifischen Ozean, inmitten eines Teppichs aus Plastik, der bereits so riesig ist, dass er »der siebte Kontinent« genannt wird. DIE REISE EINER PLASTIKFLASCHE – IDEEN ZUR MÜLLVERMEIDUNG weiterlesen

REFUGEES WELCOME? – GEFLÜCHTETE IN DER HANSESTADT

Viele Menschen fliehen vor Krieg und Gewalt aus ihren Heimatländern.

Die Einreise in die Europäische Union mit ihren scharf überwachten Außengrenzen ist jedoch nur unter Lebensgefahr möglich, denn die Regelungen zur Einwanderung sind in den letzten 20 Jahren von staatlicher Seite immer weiter beschränkt worden. REFUGEES WELCOME? – GEFLÜCHTETE IN DER HANSESTADT weiterlesen

BOZA! – EIN FILM ÜBER DIE SITUATION VON GEFLÜCHTETEN AN DEN EU-AUßENGRENZEN

Meist sind es Bilder von seeuntüchtigen Booten, die uns hier in den Medien begegnen, wenn es um das Thema Flucht nach Europa geht.

Weit weniger bekannt ist, unter welchen Umständen Migrant_innen leben, die es bis Marokko geschafft haben und von dort aus zum Teil jahrelang versuchen, ihre Überfahrt nach Europa zu organisieren. Der Film des jungen tunesischen Filmemachers Walid Fellah zeigt die Realität dieser Menschen und die brutalen Auswirkungen des von Europa bezahlten Grenzregimes im Maghreb. BOZA! – EIN FILM ÜBER DIE SITUATION VON GEFLÜCHTETEN AN DEN EU-AUßENGRENZEN weiterlesen

GEMEINSAM SIND WIR STARK! – RESPEKT FÜR DIE KINDERRECHTE

Was sind eigentlich Kinderrechte? Finden alle Kinder die gleichen Dinge wichtig oder gibt es Unterschiede? Was sind Wünsche und Bedürfnisse? Wo und wie können sich Kinder einmischen und mitbestimmen? Was können sie tun, damit ihre Rechte respektiert werden? GEMEINSAM SIND WIR STARK! – RESPEKT FÜR DIE KINDERRECHTE weiterlesen

DEM GLOBALEN HANDEL AUF DER SPUR – EINE BILDUNGSRALLYE ZU KONSUM UND FAIRNESS

Mit Tablets ausgerüstet werden die Schüler_innen anhand einer App an verschiedene Orte rund um das Süd-Nord Kontor geführt und müssen im Stadtteil aktiv werden.

In Kleingruppen bearbeiten sie Aufgaben zu den Themen nachhaltiger Konsum und Fairer Handel. Diese können lauten: »Schaut euch im Supermarkt die Schokoladenverpackungen an. Was denkt ihr welches Unternehmen weltweit den größten Umsatz macht? « oder »Sucht eine grüne Dose und löst das darin versteckte Fair-Trade-Rätsel«. DEM GLOBALEN HANDEL AUF DER SPUR – EINE BILDUNGSRALLYE ZU KONSUM UND FAIRNESS weiterlesen