KOLUMBUS DER SEERÄUBER – EINE ANNÄHERUNG AN DIE GANZE GESCHICHTE

Hamburgs jüngster Stadtteil, die Hafencity, soll »kosmopolitisches und weltoffenes Flair« vermitteln.

So wurden Plätze und Straßen nach europäischen Männern von einigem Ruf benannt: Christoph Kolumbus, Vasco da Gama, Ferdinand Magellan. Entsandt um Gold und Arbeitskräfte für europäische Königshäuser zu sichern, markieren sie den Beginn eines kolonialen Systems, das Reichtum und Vorherrschaft für den europäischen Kontinent begründete. Die Politikwissenschaftlerin Tania Mancheno spürt gemeinsam mit den Schüler_innen vielen Fragen nach: Wer waren die Menschen, die Kolumbus empfingen? Wer war Lapu-Lapu, ein Gegenspieler Magellans? In welcher Tradition wirkten Alexander von Humboldt und der Hamburger Johann Cesar VI. Godeffroy? Wessen Geschichte wird wann, wie und wo erzählt und wessen Geschichte nicht?

Auf diesem Rundgang schauen die Schüler_innen auf historische Ereignisse, deren Folgen und können erfahren, dass die »Ganze Geschichte« stets viele Perspektiven braucht.

Anmeldung für diese Veranstaltung (unten auf “Anfrage” klicken)