VOM RECHT ZU BLEIBEN – MIGRATION UND AUFENTHALT

Ausländer_innen, Flüchtling, Geflüchtete, Asylbewerber_innen, Illegale, Illegalisierte, irreguläre und reguläre Migrant_innen…

Die Liste an Zuschreibungen im Zusammenhang mit Migration ist nahezu unendlich. Einige dieser Begriffe begegnen uns täglich. Doch was bedeuten sie eigentlich? Und welche Konsequenzen ergeben sich für das alltägliche Leben derer, die mit diesen Zuschreibungen konfrontiert sind?

Um diesen Fragen auf den Grund zu gehen, werden zunächst rechtliche sowie politische Aspekte von Migration und Aufenthalt geklärt, um zu schauen, welche Bleibemöglichkeiten es überhaupt in Deutschland gibt und, wie sich diese auf den Alltag auswirken. Zusammen werden wir Definitionen erarbeiten, diskutieren und ein Gefühl dafür bekommen, wie viel Kraft/Macht bestimmte Papiere haben.

Thematisch passt der Stadtrundgang »Zwischen Alltag und Angst« im Anschluss an dieses Angebot.

Wegbeschreibung zur Open School (PDF)

Anmeldung für diese Veranstaltung (unten auf “Anfrage” klicken)