Anders leben – besser wirtschaften

Gemeinwohl-Ökonomie als alternatives Wirtschaftsmodell

Die gegenwärtige Form unseres Wirtschaftens hat eine Krisenlandschaft hinterlassen: Klimakrise, wachsende Schere zwischen Arm und Reich, schrankenloser Ressourcenverbrauch, unzumutbare Arbeitsbedingungen.

Die Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) schlägt ein Umsteuern des wirtschaftlichen Handelns vor. Die GWÖ ist eine faire, ökologisch nachhaltige und demokratische Wirtschaftsweise, in der nicht der maximale Gewinn der Unternehmen das zentrale Ziel ist, sondern der Beitrag der Unternehmen zum Gemeinwohl.

In diesem Workshop beschäftigen sich die Schüler_innen ausgehend von aktuellen Krisen- und Problemlagen mit der Notwendigkeit von ökonomischen Alternativen. Zentrale Ziele und Inhalte der GWÖ werden vorgestellt. Im Anschluss diskutieren die Schüler_innen die Stärken und Schwächen des Konzepts und reflektieren, wie eine gerechtere Wirtschaftsordnung aussehen könnte.

Wegbeschreibung zur Open School (PDF)

Anmeldung für diese Veranstaltung (unten auf “Anfrage” klicken)